Ehrenamtliche Verkündigung: Prädikantinnen & Prädikanten

Aus der Gemeinde für die Gemeinde

Prädikantinnen und Prädikanten sind in unserer Landeskirche ein „Juwel“. Sie kommen „aus den Gemeinden“ und sind ganz anders verbunden mit dem Alltag der Gemeindemitglieder, als Pfarrerinnen und Pfarrer es sein können.

Wer sich für diesen Dienst interessiert, bekommt eine gute Begleitung und Ausbildung, bevor er mit vorbereiteten Gottesdiensten (Lesepredigten und Liturgie) in anderen Gemeinden Gottesdienste mit übernimmt. Auch die regelmäßigen Fortbildungen sind ein wichtiges Anliegen unserer Kirche, damit Prädikantinnen und Prädikanten auf ihrem ehrenamtlichen Weg gut begleitet und unterstützt werden.

Der Reichtum, den Sie in unsere Gottesdienste aufgrund ihrer Nähe zum Alltag, zur Lebens- und Arbeitswelt einbringen, ist eine große Chance. Sie stehen für den Reichtum eines allgemeinen Priestertums. Hier sagen wir DANKE für ihren Einsatz – nicht als Lückenfüller, sondern als unverzichtbaren Teil einer reformatorischen Kirche.

Bezirksprädikantenpfarrerin

Christine Schweitzer
Pfarrweg 18
73630 Remshalden-Hebsack
Telefon: 07181-72666
Fax: 07181-256880
E-Mail: Pfarramt.Hebsack-Rohrbronndontospamme@gowaway.elkw.de

 

Verantwortlicher für den
Kirchenbezirk

(stellvertretend für die Dekanin)

Pfarrer Rainer Köpf
Stiftstr. 23/1
71384 Weinstadt
Telefon: 07151-997704
E-Mail: Rainer.Koepfdontospamme@gowaway.elkw.de

 

Die Prädikantinnen und Prädikanten unseres Kirchenbezirks können Sie hier ein wenig kennenlernen...

Julian Handlos

"Während der Vorbereitung auf die Gottesdienste setze ich mich
immer sehr intensiv und bewusst mit meinem Glauben auseinander.
Das führt mir immer wieder vor Augen,
dass ich gerne und aus Überzeugung Christ bin."

Richard Malsch

"Ich bin Prädikant, weil ich im Prädikantenamt gerne etwas von der Liebe Gottes ohne Gegenleistung weitergeben möchte, wie ich sie auch im Lauf meines Lebens reichlich erfahren habe."

Gitta Klein

"Das Prädikantenamt fordert mich immer wieder auf’s Neue heraus mich mit meinem Glauben auseinanderzusetzen. Diesen mit anderen zu teilen, zu feiern und Gott bei und mit meinem Dienst zu loben ist mir ein wichtiges Anliegen und bereitet mir große Freude."

 

Michael Riegert

„Wir können's ja nicht lassen, von dem zu reden,
was wir gesehen und gehört haben.“ (Apg 4,20)
So hat sich Christus in meinem Leben bezeugt.

Carola Müller-Greier

"Ich bin Prädikantin, weil es das Evangelium verdient immer wieder weitergegeben zu werden.

Das erfüllt mich und ich hoffe auch die GD-Besucher mit Freude."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Claudia Haller

"Warum bin ich Prädikantin?

Weil ich Freude am Gottesdienst-Feiern habe!

Nach einer Pause - mein Mann ist verstorben - werde ich wohl im Herbst diese Aufgabe wieder wahrnehmen."

Walter Krohmer

"Ich bin in meinem Ruhestand gerne Prädikant, weil  es mir große Freude bereitet,
mit anderen in der Gemeinschaft Gottesdienst zu feiern und mit ihnen
auf Gottes Wort zu hören und uns stärken zu lassen für unser Leben."

 

Thomas Leicht

"Ich bin gerne Prädikant, weil ich die langjährige Erfahrungen als Diakon in die Gemeinden einbringen darf. Der Kontakt mit Menschen freut mich und es ist schön so unterschiedlichen Personen im Gottesdienst, Beisetzungen oder den Sakramenten nahe zu sein."

Paul Bleher

"Ich sehe die Arbeit als Prädikant als mein schönstes Hobby."