Großheppacher Schwesternschaft

Die Großheppacher Schwesternschaft ist eine kirchliche Stiftung mit Sitz in Weinstadt-Beutelsbach. Sie bietet in ihren Fachschulen Ausbildungen zur Erzieherin / zum Erzieher (Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik) und zur Altenpflegerin / Altenpfleger bzw. Altenpflegehelferin / Altenpflegehelfer (Evangelische Fachschule für Altenpflege). Ebenso betreibt die Großheppacher Schwesternschaft die Kindertagesstätte: „Am Sonnenhang“ mit zwei Kindergartengruppen und ab Sommer 2010 mit zwei Gruppen für Kinder unter drei Jahren. Das Wilhelmine-Canz-Haus in Großheppach ist ein Altenpflegeheim mit 47 Plätzen. Zur Großheppacher Schwesternschaft gehören 75 Diakonissen und 50 Diakonische Schwestern. Die Mehrzahl der Schwestern leben im Feierabendheim Großheppach, im Schwesternwohnheim Gaildorf und im Mutterhaus Beutelsbach. Das Mutterhaus bietet einen Gästebereich für Tagungen und Freizeiten für Gruppen an und bietet ein Kursprogramm: Fortbildungen, Veranstaltungen, Einkehrtage.

Organe der Stiftung sind der Stiftungsrat, der Diakonissenrat, der Rat der Diakonischen Schwestern und der Vorstand (Vorsteher: Pfarrer Gottfried Mohr, Oberin: Magdalene Simpfendörfer-Autenrieth, Verwaltungsdirektor: Peter Schmaderer).

Gegründet wurde die Großheppacher Schwesternschaft 1856 als Bildungsanstalt und Mutterhaus für Kleinkinderpflegerinnen von Wilhelmine Canz. Die Großheppacher Schwesternschaft ist Mitglied des Diakonischen Werks der evangelischen Kirche in Württemberg e.V. und des Kaiserswerther Verbands deutscher Diakonissenmutterhäuser e.V. mit Sitz in Berlin.

 

Großheppacher Schwesternschaft
Beutelsbach
Oberlinstraße 4
71384 Weinstadt
Tel.: 07151 9934-0
E-Mail: ghs@grossheppacher-schwesternschaft.de

 

Wilhelmine-Canz-Haus
Grunbacher Str. 4
71384 Weinstadt-Großheppach 
Telefon: 07151 9634-0
E-Mail: ureitz@grossheppacher-schwesternschaft.de

 

www.grossheppacher-schwesternschaft.de

Mutterhaus in Großheppach

Wilhelmine Canz

 

 

 

Wilhelmine Canz gründete 1856 die Großheppacher Schwesternschaft als Bildungsanstalt und Mutterhaus für Kleinkinderpflegerinnen.